i

Kälber und Huhn
Willkommen

 

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 870 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 >


elody hat am 16.12.2011 13:22:49 geschrieben :

langzügelarbeit
hallo

wir wollen mit der langzügelarbeit beginnen wir reiten auch hst du ein paaar tipps


lg eoldy
 
Kommentar: Reitet ihr schon drauf? Die sind doch erst 7 oder 8 Monate ??

Am Anfang bei der Langzügelarbeit weit vorne neben der Schulter gehen, damit sie einen noch sehen, viel mit Stimme arbeiten (Schritt,Trab, . .. )
Am Anfang nur gerade ausgehen lassen, dann auch kurven gehen . . . .
Das meiste hab ich glaub ich auch schon auf meiner Hp stehen

LG

Annika (Homepage) hat am 15.12.2011 18:07:02 geschrieben :

Gut
Für das erste mal eigentlich ganz gut und für ein 7 Monate altes , aufgedrehtes Kalb bin ich stolz .
Sie hat zwar nicht immer ganz das was ich wollte gemacht und ich wünsche mir auch das dass auch irgentwann auch besser geht aber so gut hätte ich das nicht erwartet !

Wie läuft es mit Dilara ?
Was kann sie eigentlich alles so ?

Ganz Liebe Grüße Anni
 
Kommentar: Mit Dilara wollte ich eigl auch schon mal Langzügel machen, weil ich hoffe, dass sie im Winter beim Schlittenfahren nebenher läuft . . . aber iwie komm ich nicht dazu, zirzensik macht sooo Spaß mit ihr )
Sie kann jetzt:
Kompliment,
Knien ( jeweils alleine, also ohne dass ich ein Bein dafür hochnehmen muss),
Stubs (Teppichausrollen, . . . ),
Zunge rausstrecken,
Pfötchen geben,
Bleib,
Zurück auf Handzeichen
und Podest.

Springen kann sie auch, will sie aber nicht :SS
Mal schauen ob sich das mit Leckerlis ändern lässt

Ich hab jetzt mit "Bergziege" angefangen, dass scheint sie aber noch nciht verstanden zu haben, mal schauen wie sie sich da heute macht

LG

Annika (Homepage) hat am 15.12.2011 15:23:58 geschrieben :

Hallo
Hey,

ich war gestern mit Moni draußen und habe die erste Langzügelarbeit hinter uns gebracht

lg Anni
 
Kommentar:
Und wie wars?

LG

Lisa hat am 14.12.2011 18:55:40 geschrieben :

@Jessy
Hm.. also ich weiß nicht.
Die würde bestimmt austicken wenn ich ihr das sagen würde.
Sie rastet immer wegen jeder kleinigkeit aus.

Liebe Grüße
Lisa ♥
 

Annika (Homepage) hat am 14.12.2011 16:26:39 geschrieben :

oje !
Der Hund tut mir Leid, ich würde mit meinen Eltern reden und dann vielleicht zum Tierschutz gehen !

Lg Anni
 

Jessy hat am 14.12.2011 16:07:13 geschrieben :

@Lisa
Ja,stimmt,aber vielleicht kannst du ja(wenn sie lügt)dann fragen,wieso der Hund so schlimm aussieht,oder so i wie?
 

Lisa hat am 14.12.2011 15:45:39 geschrieben :

@Jessy
Hm.. eigentlich garnicht so schlecht, aber was würde das mir oder ehergesagt dem Hund bringen ?
Wen sie sagt das es dem Hund gut geht weiß ich das sie mich angelogen hat, aber das hilft mir Ja nicht wirklich weiter.
 

Jessy hat am 14.12.2011 15:14:38 geschrieben :

danke
danke
 

Jessy hat am 14.12.2011 14:31:33 geschrieben :

@Lisa
Du kannst sie ja mal ganz "zufällig"fragen wie es dem Hund geht,wenn sie fragt warum du das wissen willst,kannst ja sagen,nur so,ich mag den Hund halt!!!Oder du frägst ein Familienmitglied wenn sie nich da is!
 
Kommentar: Joa ich denke, dass ist ne gute Idee

Lisa hat am 14.12.2011 09:45:51 geschrieben :

@Annika
Vielen Dank für deine Antwort!
Ich werde das meiner Freundin sofort erzählen und ihr das alles ins Gewissen reden.
Und da habe ich noch ein Problem..
Hat aber nicht's damit zu tun aber vllt. könntest du mir ja doch dabei helfen.
Also bei uns in der nähe ist so ein Bauernhoff wo ich öfters mal hingehe da die Beitzerin des Stall's noch ein paar Pferde hat um die ich mich kümmern darf.
Sie hat auch einen Schäferhund dem es bis jetzt immer richtig gut ging, doch nach einer langen Pause war ich mal wieder dort, und ich war total geschockt.
Der Hund war richtig dreckig total abgemagert und an einer ganz kurzen Leine angebunden.
Ich wollte die Beitzerin darauf ansprechen aber ich war mir da nicht so sicher, denn sie ist so eine mit der man nicht normal reden kann.
Sie wird total schnell sauer uns rastet aus und soo, das habe ich schon bei vielen anderen Leuten mit dennen sie so geredet hat mitgekriegt.

Meinst du ich sollte sie doch dauaruf ansprechen oder lieber sofort das Tierschutzamt anrufen ?

Liiebe Grüße
Lisa ♥
 
Kommentar: Ich würde sie zu allererst ansprechen, egal wie sie darauf reagiert. Selbst wenn sie sauer wird . . .der Hund wars wert Und wenns nicht klappt, hast du es wenigstens versucht^^

Wie gesagt, ich würde sie erstmal darauf ansprechen, vllt gibt es ja eine ganz einfache Erklärung für diese Umstände. Wenn nicht oder wenn sie halt nicht darüber sprechen will, ist es ganz klar ein Fall für den Tierschutz!!

LG

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59
60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79
80 81 82 83 84 85 86 87 >